Graphium milon (Milon´s Swallowtail)

Graphium milon auch als Milon´s Swallowtail bezeichnet ist ein kleiner, bemerkenswert gefärbter Schmetterling der Indo-Australis. Die Erstbeschreibung erfolgte durch Felder. Mit einer Flügelspannweite von 9 – 10 cm gehört Graphium milon zu den kleinen Papilionidae / Ritterfalter. Der Schmetterling hat eine schwarze Grundfärbung, auf der eine klar abgegrenzte, durchscheinende Zeichnung in hellgrün bis türkis zu sehen ist. Die Art hat keine Schwanzfortsätze.  

 

Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Abgebildet ist das Männchen von Graphium milon (Milon´s Swallowtail). Graphium milon gehört zu den Papilionidae der Indo-Australis.

Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings sind grundsätzlich schwarz eingefärbt. Eine einzige Reihe großer, hellgrüner bis türkiser Flecken verläuft längs über den ganzen Flügel. Diese Flecken wirken wie Fenster, da sie durchscheinend sind, welch bemerkenswerte Flügelzeichung.
Die Unterseite von Graphium milon ist braun eingefärbt. Auch von dieser Seite kann man durch die grünen „Fenster“ hindurch sehen. Am hinteren, äußeren Rand ist eine zarte, weiße Zeichnung vorhanden. Dazu kommt noch eine gewisse schillernde Eigenschaft des gesamten Flügels, der an Perlmutt erinnert.

Die Hinterflügel von Graphium milon sind von schwarzer Grundfarbe. Die Fleckenreihe der Vorderflügel wird hier in Form von drei lang gezogenen Flecken fortgeführt. Der erste von ihnen ist weiß, alle anderen Zeichnungen auf den Hinterflügeln sind grün. Alle Zeichnungen sind durchsichtig und können als Fenster gelten. Am gezahnten Rand sind vier gut ausgeprägte Bogenflecken zu sehen.
Die Unterseite der Hinterflügel ist braun bis schwarz eingefärbt. Alle hellgrünen Zeichnungen der Oberseite sind auch hier vertreten. Zwischen den grünen Zeichnungen ist nun eine rote Fleckenreihe deutlich sichtbar. Dazu kommt noch eine gewisse, schillernde Eigenschaft des gesamten Flügels, der an Perlmutt erinnert

Der Körper des Schmetterlings ist schwarz.

Geschlechtsunterschiede:

Makro - Aufnahmen

Hier sind noch einige Makro - Aufnahmen von Graphium milon zu sehen.

Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Graphium milon (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Graphium milon (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Graphium milon (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Graphium milon (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Graphium milon (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Graphium milon (Unterseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Graphium milon (Unterseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Graphium milon (Unterseite)
 

Verbreitung

Der tropische Schmetterling Graphium milon ist in der Indo-Australis beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet umfasst Celebes, Borneo, Java, Sumatra und die Philippinen.

Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte durch Felder. Es sind ein paar Unterarten bekannt.

Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Wissenschaftlicher Name

Graphium milon C. & R. Felder ?

Andere Namen

 Milon´s Swallowtail

Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: GRAPHIUM)...

Zoogeographische Zuordnung

Indo-Australis (Australien)

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Papilionidae / Ritterfalter der INDO-AUSTRALIS

Unsere Webseite nutzt Cookies. OK