Morpho amphitrion

Morpho amphitrion ist ein eher unauffällig und schlicht gezeichneter Schmetterling Südamerikas. Die Erstbeschreibung erfolgte 1887 durch Staudinger. Mit einer Flügelspannweite von 16 – 18 cm gehört Morpho amphitrion zu den größten Vertretern der Morphofalter. Der Schmetterling hat, die für seine Familie typischen brau schillernden Schuppen, nur schwach ausgeprägt. Nur ein zartes und dezentes Blau ist auf seinen sonst braunen Flügeln zu sehen.

 

Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Abgebildet ist das Männchen von Morpho amphitrion. Morpho amphitrion gehört zu den Nymphalidae Südamerikas.

Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings tragen eine dunkelbraune Grundfarbe. Nur im inneren Bereich der Flügel kann man einen schwachen Blauschiller erkennen. Am Rand verlaufen zwei Reihen an Flecken in Orange. Eine dritte Reihe entspringt wie die beiden anderen, ist jedoch nicht durchgängig. Die Flügelform ist sehr spitz zulaufend.
Die Unterseite von Morpho amphitrion ist generell in dunklen Brauntönen gehalten. Am auffälligsten sind drei große, gut ausgeprägte Augenflecken. Der Flügelsaum ist rotbraun, gefolgt von einer hellen Binde. Die restliche Fläche des Flügels ist mit einer verwirrenden Zeichnung aus hellen und dunklen Brauntönen bedeckt.

Die Hinterflügel von Morpho amphitrion sind von dunkelbrauner Grundfarbe. Die zart blau schillernde Zone der Vorderflügel wird rund um den Körper weitergeführt. Die beiden, Fleckenreihen in orange werden ebenfalls fortgeführt. Der Flügelrand besitzt im hinteren Teil drei Auslappungen.
Die Unterseite der Hinterflügel ist generell in dunklen Brauntönen gehalten. Am auffälligsten sind ein isolierter und drei aneinander gereihte, gut ausgeprägte Augenflecken. Der Flügelsaum ist wieder in rotbraun gehalten, jedoch etwas schmäler als am Vorderflügel. Die restliche Fläche des Flügels ist in verschiedenen Brauntönen gehalten, jedoch ist das Muster weniger kontrastreich, ruhiger als am Vorderflügel.

Der Körper des Schmetterlings ist braun.

Geschlechtsunterschiede:

Verbreitung

Morpho amphitrion ist zoogeographisch gesehen in der Neotropischen Zone beheimatet. Das Verbreitungsgebiet unfasst ganz Südamerika.

Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1887 durch Staudinger. Von Morpho amphitrion sind keine Unterarten bekannt.

Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Wissenschaftlicher Name

Morpho amphitrion Staudinger 1887

Andere Namen

Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: MORPHO)...

Zoogeographische Zuordnung

Neotropis (Südamerika)

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Nymphalidae / Edelfalter der NEOTROPIS

Unsere Webseite nutzt Cookies. OK