Morpho portis

Morpho portis ist ein typischer, blauer Morphofalter der neotropischen Faunenregion. Die Erstbeschreibung erfolgte 1822 durch Hübner. Mit einer Flügelspannweite von 10 – 12 cm gehört Morpho portis zu den kleineren Vertretern seiner Gattung, der Morphofalter.

 

Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer; Aus dem Sortiment von Dr. Hildegard Winklers Entomologischen Fachgeschäft (siehe Linkliste)
Photo © by Thomas Neubauer; Aus dem Sortiment von Dr. Hildegard Winklers Entomologischen Fachgeschäft (siehe Linkliste)
Photo © by Thomas Neubauer; Aus dem Sortiment von Dr. Hildegard Winklers Entomologischen Fachgeschäft (siehe Linkliste)
Photo © by Thomas Neubauer; Aus dem Sortiment von Dr. Hildegard Winklers Entomologischen Fachgeschäft (siehe Linkliste)

Abgebildet ist das Männchen von Morpho portis. Morpho portis gehört zu den Nymphalidae Südamerikas.

Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings tragen eine blau schillernde Grundfarbe. Die Flügelforderkante ist schwarz und trägt knapp vor der Spitzenregion einen weißen Fleck. Die Spitzenregion selbst ist am Rand schwarz. Zwei große, runde Augenflecken schimmern von der Unterseite her durch. Die Hauptadern heben sich dunkel hervor.
Die Unterseite von Morpho portis ist generell braun und grau marmoriert. Einzig hervorzuheben sind zwei große, runde, weiß gefüllte Augenflecken.

Die Hinterflügel von Morpho portis sind von einheitlicher blau schillernder Grundfarbe. Der Flügelrand wird von schwarzen Flecken geziert und von der Unterseite scheinen drei große, runde Augenflecke durch. Nahe dem Körper ist der Flügel graubraun.
Die Unterseite der Hinterflügel ist generell braun und grau marmoriert. Einzig auffälling sind drei große, runde, weiß gefüllte Augenflecken, die in einer Linie stehen. Der Kleinste der drei Augenflecke ist nicht ganz so rund wie die anderen zwei.

Der Körper des Schmetterlings ist schwarz.

Geschlechtsunterschiede:

Verbreitung

Morpho portis ist zoogeographisch gesehen in der Neotropischen Zone beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet umfasst in erster Linie Brasilien, aber auch Teile von Venezuela, Kolumbien, Perus und Uruguay.

Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1822 durch Hübner. Von Morpho portis sind keine Unterarten bekannt.

Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Morpho aega Hübner 1822 NEOTROPIS

Wissenschaftlicher Name

Morpho portis Hübner 1822

Andere Namen

Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: MORPHO)...

Zoogeographische Zuordnung

Neotropis (Südamerika)

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Nymphalidae / Edelfalter der NEOTROPIS

Unsere Webseite nutzt Cookies. OK