Papilio blumei (Pfau, Le Paon, Peacock)

Papilio blumei, auch als Pfau, Le Paon, Green Swallowtail Butterfly oder Peacock bezeichnet, ist einer der prächtigsten, tropischen Schmetterlinge Australiens. Die Erstbeschreibung erfolgte 1836 durch Boisduval. Mit einer Flügelspannweite von 12 – 14 cm gehört Papilio blumei auch zu den großen, exotischen Schwalbenschwänzen. Der Schmetterling hat eine schwarze Grundfärbung, wobei das charakteristische, irisierende Grün, den Blick magisch auf sich zieht. Ändert man die Perspektive, so ändert sich auch die Farbnuance, des so bestechenden Grüns auf der Oberseite der Flügel von Papilio blumei über blau bis hin zu violett.

 

Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Abgebildet ist das Weibchen von Papilio blume (green swallowtail butterfly, peacock, Pfau). Papilio blumei gehört zu den Papilionidae Australiens.

Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings tragen im inneren Drittel eine breite irisierend grüne Binde. Innerhalb dieser Binde ist der an sich schwarze Flügel mit einzelnen grün hervorstechenden Schuppen bestreut. Flügelrand und die Spitze sind ebenfalls grün bestäubt, jedoch durch eine rein schwarze Zone scharf von der so markanten Binde abgetrennt.
Die Unterseite von Papilio blumei ist dagegen erstaunlich unauffällig. Flügelrand und Spitze sind hier in einem schmutzigen Weiß gehalten, in dem die Aderzeichnung deutlich hervorgehoben ist. Der innere Teil ist in Braun gehalten und mit schmutzig weißen Schuppen bestäubt.

Die Hinterflügel von Papilio blumei setzen im inneren Bereich sowohl die grün bestäubte Zone, als auch die breite grüne Binde fort. Der rein schwarze Abschnitt ist hier verbreitert und wird erst am ausgezahnten Flügelrand von einer Reihe an grünen Bogenflecken durchbrochen. Wie fast jede Schwalbenschwanzart trägt auch Papilio blumei einen Schwanzfortsatz auf den Hinterflügeln, welcher breit ist und spektakulär stahlblau bis grün schillert.
Die Unterseite der Hinterflügel ist grundsätzlich dunkler als die der Forderflügel ausgefallen, ist aber ebenso hell bestäubt. Am Rand sind die Bogenflecken der Oberseite nun in gelb bis weiß gehalten und haben zusätzlich einen silbernen Streifen.

Der Körper des Schmetterlings ist schwarz und mit grünen Schuppen bestäubt.

Geschlechtsunterschiede: Keine. Beide Geschlechter tragen die gleiche Flügelzeichnung.

Makro - Aufnahmen

Hier sind noch einige Makro - Aufnahmen von Papilio blumei zu sehen.

Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio blumei (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio blumei (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio blumei (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio blumei (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio blumei (Unterseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio blumei (Unterseite)

Verbreitung

Der tropische Schwalbenschwanz Papilio blumei ist in der indo-australischen Faunenregion beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet umfasst Neuguinea, Celebes, Borneo, Philippinen und Sumatra.

Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Allgemeines

Der Autor Boisduval hat diesem tropischen Schmetterling seinen Namen gegeben und ihn 1836 als erster beschrieben. Es ist folgende Unterart bekannt.

Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Papilio crino (Common Banded Peacock) INDO-AUSTRALIS

Papilio buddha (Malabar Banded Peacock) INDO-AUSTRALIS

Papilio lorquinianus (Meergrüner Schwalbenschwanz, Machaon Vert Marin, Sea Green Swallowtail) INDO-AUSTRALIS

Wissenschaftlicher Name

Papilio blumei Boisduval 1836

Andere Namen

 Pfau
 Pfau
 Le Paon
 Green swallowtail; Peacock
 Swallowtail Verde
 Павлин

Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: PAPILIO)...

Zoogeographische Zuordnung

Indo-Australis (Australien)

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Papilionidae / Ritterfalter der INDO-AUSTRALIS

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK