Papilio crino (Common Banded Peacock)

Papilio crino auch als Common Banded Peacock bezeichnet ist ein sehr hübscher Schmetterling der indo-australischen Faunenregion. Die Erstbeschreibung erfolgte 1793 durch Fabricius. Die Flügelspannweite von Papilio crino beträgt 7 – 9 cm. Die Grundfärbung ist schwarz, auf der eine grüne schillernde Zeichnung zu erkennen ist. An den Hinterflügeln gibt es Schwanzfortsätze, wie es in der Gattung der Papilio Falter üblich ist.

 

Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Abgebildet ist das Männchen von Papilio crino (Common Banded Peacock). Papilio crino gehört zu den Papilionidae Australiens.

Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings tragen eine schwarze Grundfarbe. Der gesamte Flügel ist mit grün schillernden Schuppen bestäubt. Quer über den ganzen Flügel verläuft eine schmale, grün schillernde Binde.
Die Unterseite von Papilio crino ist von brauner Grundfarbe. Ein Großteil des Flügels, im speziellen die Spitzenregion ist mit hellen Schuppen bestäubt. Die Spitzenregion wird durch eine lockere, weiße Binde vom Rest des Flügels getrennt.

Die Hinterflügel von Papilio crino sind schwarz eingefärbt, stark gewellt und tragen je einen Schwanzfortsatz. Der Großteil des Flügels ist mit grün schillernden Schuppen bestäubt. Eine sehr breite grün schillernde Binde quert den gesamten Flügel. Auf der Innenseite ist ein Augenfleck in orange mit schwarzem Kern zu sehen. Außerhalb der Binde ist in geringem Abstand eine sehr schwache, zweite Binde zu erkennen. Die Spitze der Schwänze ist ebenfalls mit grünen Schillerschuppen versehen.
Die Unterseite der Hinterflügel ist von brauner Grundfarbe. Der gesamte Flügel ist mit hellen Schuppen bestäubt. Der Augenfleck der Oberseite ist auch hier deutlich zu sehen. Dem Randverlauf folgend zieht sich eine Reihe Bogenflecken dahin.

Der Körper des Schmetterlings ist von oben gesehen schwarz und grün bestäubt und von unten gesehen braun.

Geschlechtsunterschiede: Keine Unterschiede, beide Geschlechter tragen die gleiche Flügelzeichnung.

Makro - Aufnahmen

Hier sind noch einige Makro - Aufnahmen von Papilio crino zu sehen.

Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio crino (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio crino (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 26.08.2006, Makroaufnahme Papilio crino (Oberseite)

Verbreitung

Der exotische Schmetterling, Papilio crino ist in der Indo-Australis beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet ist auf Indien beschränkt.

Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Chloroxylum swietenia

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1793 durch Fabricius.
Es sind keine Unterarten dieses Schmetterlings bekannt.

Die Raupe frisst an Chloroxylum swietenia.

Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Papilio blumei (Pfau, Le Paon, Peacock) INDO-AUSTRALIS

Papilio buddha (Malabar Banded Peacock) INDO-AUSTRALIS

Wissenschaftlicher Name

Papilio crino Fabricius 1793

Andere Namen

Gewöhnlicher, gestreifter Pfau
Gewöhnlicher, gestreifter Pfau
Common Banded Peacock

Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: PAPILIO)...

Zoogeographische Zuordnung

Indo-Australis (Australien)

 

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Papilionidae / Ritterfalter der INDO-AUSTRALIS

 

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK