Papilio karna (Dschungeljade, Jade de Jungle, Jungle Jade)

Papilio karna, oder auch Jungle Jade ist einer der wunderschönsten Schmetterlinge der Indo-Australis. Die Erstbeschreibung erfolgte 1865 durch C. & R. Felder. Mit einer Flügelspannweite von 10 – 13 cm gehört Papilio karna zu den großen, exotischen Schwalbenschwänzen. Der Schmetterling hat eine schwarze Grundfärbung und trägt ein fantastisch irisierendes, Türkisgrün auf seinen Hinterflügel.



Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Hier sind einige Fotos von Papilio karna (Dschungeljade, Jade de Jungle, Jungle Jade). Papilio karna gehört zu den Papilionidae der Indo-Australis.


Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings sind schwarz, aber gleichmäßig mit grünen, einzelnen Schuppen besprenkelt.
Die Unterseite von Papilio karna ist braun, wobei von den Flügelspitzen ausgehend eine zarte Bestäubung mit hellen Schuppen dem hinteren Rand entgegen, immer dichter wird.

Die Hinterflügel von Papilio karna sind schwarz und tragen einen großen türkisgrünen Bereich, der Richtung Auge in Grün übergeht. Das Auge auf der Innenseite der Hinterflügel ist groß und deutlich in rot mit schwarzem Kern ausgeprägt. Am Rand verdichtet sich die Bestäubung mit einzelnen, grünen Schuppen zu Mustern, die einem Bogenfleck ähneln.
Die Unterseite ist dunkelbraun und in körpernahen Bereich zart mit hellen Schuppen bestäubt. Am Flügelrand verläuft eine Reihe feiner, bläulicher Sichelmondflecken. Die obersten zwei davon sind mit Rot verstärkt und am anderen Ende der Reihe sind zwei beinahe vollständige Augen, wie dass auf der Oberseite zu sehen.

Der Körper des Schmetterlings ist dunkel und mit grünen Schuppen bestäubt.

Geschlechtsunterschiede: Keine Unterschiede. Beide Geschlechter tragen die gleiche Flügelzeichnung


Verbreitung

Der tropische Schwalbenschwanz Papilio karna ist in der Indo-Australis beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet umfasst Celebes, Borneo, Java, Sumatra und die Philippinen.


Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

---


Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1865 durch C. & R Felder. Es sind ein paar Unterarten dieses prächtigen Schmetterlings dokumentiert.

Der Schmetterling ist das ganze Jahr über zu sehen, wobei von März bis April die beste Jahreszeit für die Beobachtung ist.


Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Papilio chikae [Igarashi, 1965 ] (Luzon Schwalbenschwanz, Machaon de Luzon, Luzon Peacock)  

Papilio paris [Linnaeus, 1758] (Paris Pfau, Voilier lustré, Paris Peacock)  


Wissenschaftlicher Name

Papilio karna C. & R. Felder 1865


Andere Namen

 Dschungeljade
 Dschungeljade
 Jade de Jungle
 Jungle Jade
 Macaón asiático
 Нефрит Джунглей


Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: PAPILIO)...


Zoogeographische Zuordnung

Indo-Australis (Australien)

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Papilionidae / Ritterfalter der INDO-AUSTRALIS

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK