Papilio lorquinianus (Meergrüner Schwalbenschwanz, Machaon Vert Marin, Sea Green Swallowtail)

Papilio lorquinianus, auch als Meergrüner Schwalbenschwanz oder Tropicana bezeichnet, ist einer der wunderschönsten Schmetterlinge der Indo-Australis. Die Erstbeschreibung erfolgte 1865 durch C. & R. Felder Mit einer Flügelspannweite von 9 – 11 cm gehört Papilio lorquninianus zu den mittelgroßen, exotischen Schwalbenschwänzen. Der Schmetterling hat eine schwarze Grundfärbung, wobei das fantastisch irisierende, Türkisgrün seiner Flügelzeichnung den Falter zum Vorzeigebeispiel an perfektionierter Harmonie in Form und Farbe macht.

 

 

Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Abgebildet ist das Männchen von Papilio lorquinianus (Meergrüner Schwalbenschwanz, Machaon Vert Marin, Sea Green Swallowtail). Papilio lorquinianus gehört zu den Papilionidae der Indo-Australis.

Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings sind schwarz, wobei die innere Hälfte mit seinem schillernden Türkisgrün ins Auge sticht. Die Flügelspitzen tragen eine zarte grüne Zeichnung. Am äußeren Rand des grünen Bereichs sind pelzige Regionen, die nur das Männchen trägt.
Die Unterseite von Papilio lorquinianus ist braun, wobei die Region der Flügelspitze heller ausgeprägt ist, was die Aderzeichnung hervorgehoben. Am vorderen Rand sind noch einige wenige helle Schuppen verstreut.

Die Hinterflügel von Papilio lorquinianus sind schwarz und setzen das großflächige Türkisgrün der Vorderflügel fort. Am äußeren Rand der Hinterflügel verläuft eine Reihe grün schillernder Bogenflecken, die auf der Innenseite zu einem angedeuteten Auge führen.
Die Unterseite ist braun und zart mit hellen Schuppen bestäubt. Im helleren Randbereich verläuft eine Reihe dunkler Flecken, die mit blau und orange umrandet sind.

Der Körper des Schmetterlings ist dunkel und stark mit grünblauen Schuppen bestäubt.

Geschlechtsunterschiede: Die Weibchen haben keine pelzigen Stellen auf den Vorderflügeln, tragen aber sonst die gleiche Zeichnung.

Verbreitung

Der tropische Schwalbenschwanz Papilio lorquinianus ist in der Indo-Australis beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet umfasst Celebes, Borneo, Java, Sumatra und die Philippinen.

Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1865 von C. & R. Es sind einige Unterarten dieses prächtigen Schmetterlings dokumentiert.

Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Papilio blumei [Boisduval, 1836] (Pfau, Le Paon, Peacock) AUSTRALIEN

Papilio buddha [Westwood, 1872] (Malabar Banded Peacock)

Papilio peranthus INDO-AUSTRALIS

Wissenschaftlicher Name

Papilio lorquinianus C. & R. Felder 1865

Andere Namen

 Meergrüner Schwalbenschwanz
 MeergrünerSchwalbenschwanz
 Machaon vert marin
 Sea green swallowtail
 Macaón verde de mar
 Морской зеленый раздвоенный хвост

Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: PAPILIO)...

Zoogeographische Zuordnung

Indo-Australis (Australien)

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Papilionidae / Ritterfalter der INDO-AUSTRALIS

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK