Papilio peranthus

Papilio peranthus ist ein grün schillernder Schmetterling der indo-australischen Faunenregion. Die Erstbeschreibung erfolgte 1787 durch Fabricius. Die Flügelspannweite von Papilio pernathus beträgt 7 – 9 cm. Die Grundfärbung ist schwarz, auf der eine grün bis blau schillernde Zeichnung zu erkennen ist. An den Hinterflügeln gibt es Schwanzfortsätze, wie es in der Gattung der Papilio Falter üblich ist.

 

Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Abgebildet ist das Männchen von Papilio peranthus. Papilio peranthus gehört zu den Papilionidae Australiens.

Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings tragen eine dunkelbraune bis schwarze Grundfarbe. In der Flügelspitze gibt es eine dreieckige Region, die mit grünen Schillerschuppen bestäubt ist. Am auffälligsten ist jedoch eine breite Zone grüner Schillerschuppen rund um den Körper.
Die Unterseite von Papilio peranthus ist von brauner Grundfarbe. Der äußere Randbereich ist aufgehellt und nur durch dunkle Aderzeichnung durchbrochen. Der restliche Flügel ist dunkelbraun, wobei die vordere Hälfte davon mit hellen Schuppen bestäubt ist.

Die Hinterflügel von Papilio peranthus sind dunkelbraun bis schwarz eingefärbt, leicht gewellt und tragen je einen Schwanzfortsatz. Wie bereits auf den Vorderflügeln gesehen sticht auch hier die Zone grüner Schillerschuppen rund um den Körper ins Auge. Am Rand entlang gibt es noch eine Reihe schwach ausgeprägter grüner Bogenflecken.
Die Unterseite der Hinterflügel ist von brauner Grundfarbe. Die innere Hälfte ist dunkelbraun und mit hellen Schuppen bestäubt. Der äußere Flügelteil hingegen ist hellbraun. Direkt am Rand gibt es eine dezente Reihe an dunkelbraunen Bogenflecken. Im Übergangsbereich zwischen dem inneren und dem äußeren Bereich gibt es eine Reihe bunter Flecken, die mit orange, schwarz und blauweiß aufwarten.

Der Körper des Schmetterlings ist hellbraun, wobei die Oberseite mit grünen Schillerschuppen bestäubt ist.

Geschlechtsunterschiede: Keine Unterschiede, beide Geschlechter tragen die gleiche Flügelzeichnung.

Verbreitung

Der exotische Schmetterling, Papilio peranthus ist in der Indo-Australis beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich von den Philippinen über Malaysien bis nach Indonesien (Sumatra, Java, Borneo, Celebes).

Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1787 durch Fabricius.
Es sind fünf Unterarten dieses Schmetterlings bekannt.

Hier ist die Unterart Papilio peranthus adamantius [C. & R. Felder, 1864] zu sehen.

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio peranthus intermedius [Snellen] zu sehen.

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Papilio lorquinianus (Meergrüner Schwalbenschwanz, Machaon Vert Marin, Sea Green Swallowtail) INDO-AUSTRALIS

Papilio pericles INDO-AUSTRALIS

Wissenschaftlicher Name

Papilio peranthus Fabricius 1787

Andere Namen

Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: PAPILIO)...

Zoogeographische Zuordnung

Indo-Australis (Australien)

 

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Papilionidae / Ritterfalter der INDO-AUSTRALIS

 

Unsere Webseite nutzt Cookies. OK