Papilio ulysses (Odysseusfalter, Empereur Bleu, Mountain Blue)

Papilio ulysses, auch Blue Mountain Swallowtail genannt ist ein Schmetterling der Indo-Australis (Australien). Die Erstbeschreibung erfolgte 1758 durch Linnaeus. Die Flügelspannweite beträgt 12 – 14 cm. Papilio ulysses gehört zur Familie der Papilionidae (Ritterfalter). Der Schmetterling hat eine schwarze Grundfärbung. Große blaue Bereiche dominieren die Flügel.



Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier sind einige Fotos von Papilio ulysses (Männchen oben / Weibchen unten). Papilio ulysses gehört zur Familie der Papilionidae aus der indo-australischen Faunenregion (Australien).


Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings sind schwarz. Ein großer blauer Bereich dominiert den Flügel. Am äußeren Rand des blauen Bereiches sind einige pelzige Bereiche zu sehen.
Die Unterseite von Papilio ulysses ist dunkelbraun. Ein hellbraunes Dreieck dominiert den Flügel.

Die Hinterflügel von Papilio ulysses sind schwarz, am Rand gewellt und besitzen einen Schwanzfortsatz. Ein großer blauer Bereich dominiert den Flügel.
Die Unterseite ist dunkelbraun. Am äußeren Rand verläuft eine Reihe großer, hellbrauner Flecken, die jeweils einen blauen Streifen enthalten.

Der Körper (Hinterleib) des Schmetterlings ist dunkelbraun. Brustbereich und Kopf sind schwarz und tragen einige blaue Schuppen. Die Unterseite aller Teile ist dunkelbraun.

Geschlechtsunterschiede: Die Weibchen haben keine pelzigen Bereiche auf den Vorderflügeln. Das Blau ist generell nicht so strahlend, eher matt und stumpf.


Verbreitung

Papilio ulysses (Mountain Blue) ist ist ein Schmetterling der indo-australischen Faunenregion. Sein Verbreitungsgebiet reicht von Neuguinea bis nach Australien.

Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Rutaceae:

Verbenaceae:

Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1758 durch Linnaeus. Es sind viele Unterarten bekannt.


Die Raupen von Papilio ulysses sind grün gefärbt und tragen einen weißen Querstreifen und etliche Punktpaare. Die Männchen reagieren auf baue Gegenstände immer mit Neugier, womit man sie ködern kann.

Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses ambiguus zu sehen (Weibchen).

Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses ampelius zu sehen (Männchen).

Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses autolycus zu sehen (links Männchen, rechts Weibchen).

Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses dohertius zu sehen (Männchen).

Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses gabrielis zu sehen (Männchen).

Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses joesa zu sehen (links Männchen, rechts Weibchen).

Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses morotaicus zu sehen (Männchen).

Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer
Photo © by Naturhistorisches Museum Wien; Fotograf Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses oxyartes zu sehen (Weibchen).

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Hier ist die Unterart Papilio ulysses telegonus zu sehen (links Männchen, rechts Weibchen).


Makro - Aufnahmen

Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Papilio ulysses (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Papilio ulysses (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Papilio ulysses (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Papilio ulysses (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Papilio ulysses (Oberseite)
Photo © by Thomas Neubauer; 20.08.2006, Makroaufnahme Papilio ulysses (Unterseite)

Hier sind einige Makro - Aufnahmen von Papilio ulysses zu sehen.


Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Papilio pericles INDO-AUSTRALIS


Wissenschaftlicher Name

Papilio ulysses Linnaeus 1758


Andere Namen

 Blauer Kaiser, Odysseusfalter, Ulysses Schwalbenschwanz
 Blue Emperor, Ulysses Butterfly
 Blue Mountain Swallowtail, Mountain Blue


Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: PAPILIO)...


Zoogeographische Zuordnung

Indo-Australis (Australien)

 

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Papilionidae / Ritterfalter der INDO-AUSTRALIS

 

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK