Speyeria aglaja (Großer Perlmutterfalter, Le Grand Narcé, Dark Green Fritillary)

Speyeria aglaja auch als Großer Perlmutterfalter oder Dark Green Fritillary bezeichnet ist ein gewöhnlicher Schmetterling der Paläarktis (Schwerpunkt Europa). Die Erstbeschreibung erfolgte 1758 durch Linnaeus. Mit einer Flügelspannweite von 5,0 – 6,0 cm gehört der Große Perlmutterfalter (Speyeria aglaja) zu den kleineren Vertretern der Nymphalidae / Edelfalter. Der Schmetterling hat eine orangebraune Grundfärbung auf der schwarze Punkte und Striche zu sehen sind. Die Untrseite ist gelb und grün und trägt die namensgebenden Perlmutt Flecken.




Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Mario Maier ([email protected])

Hier ist ein Foto von Speyeria aglaja (Großer Perlmutterfalter, Le Grand Narcé, Dark Green Fritillary). Speyeria aglaja gehört zu den Nymphalidae / Edelfalter der Paläarktis (Schwerpunkt Europa).


Beschreibung

Die Vorderflügel des Großen Perlmutterfalters sind grundsätzlich orangebraun. Der Flügelsaum ist schwarz. Am Rand befinden sich zwei Reihen an schwarzen Flecken. An der Flügelvorderkante sind einige kurze, schwarze Striche zu sehen.In der Mitte des Flügels sind noch vier Flecken eingestreut.
Die Unterseite von Speyeria agaja ist orangerot. Die Flügelspitze ist gelblich und enthält braune Flecken. Alle schwarzen Flecken der Oberseite sind auch hier vorhanden.

Die Hinterflügel des Großen Perlmutterfalters sind grundsätzlich orangebraun. Der Flügelsaum ist schwarz. Am Rand verlaufen zwei Reihen kleiner schwarzer Punkte. In der Mitte des Flügels sind noch einige schwarze Striche zu sehen. Nahe dem Körper gibt es eine dunkelbraune und dicht behaarte Zone.
Die Unterseite von Speyeria agaja ist olivgrün, wobei der Randbereich hell und gelblich ist. Drei Reihen silberner, glänzender Flecken (Perlmutt) sind auf dem Flügel zu sehen. Nahe beim Körper sind noch drei weitere, kleine,  silberne Flecken.

Der Körper des Schmetterlings ist dunkelbraun, aber die Unterseite ist hellbraun.

Geschlechtsunterschiede: Die Weibchen sind etwas blasser als die Männchen.


Verbreitung

Der Schmetterling Speyeria aglaja (Großer Perlmutterfalter, Le Grand Narcé, Dark Green Fritillary) ist in der paläarktischen Faunenregion beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet umfaßt ganz Europa, kleine Teile Nordafrikas und ganz Asiens mit Ausnahme von Indien und Ostchina.


Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Flugzeit

Der Große Perlmutterfalter fliegt von Mitte Juni bis Mitte August.


Futterpflanzen

Veilchen, Wiesenknöterich


Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1758 durch Linnaeus. Es sind viele Unterarten bekannt.


Der Große Perlmutterfalter ist ein häufiger Schmetterling der Paläarktis. Seine Raupen leben an Veilchenarten.

Die Raupe ist schwarz und dornig. Auf der Seite verläuft eine Reihe roter Punkte. Die Art überwintert als Raupe.

 



Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Argynnis paphia [Linnaeus, 1758] (Kaisermantel, Silberstrich, Tabac d'Espagne, Silver-washed Fritillary)  



Wissenschaftlicher Name

Speyeria aglaja Linnaeus 1758


Andere Namen

Großer Perlmutterfalter
Le Grand Nacré
Dark Green Fritillary
Orvokkihopeatäplä
Stor pärlemorfjäril, Dukatpärlefjäril
Lunares de Piata
Dostojka aglaja


Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: SPEYERIA)...


Zoogeographische Zuordnung

Paläarktis (Schwerpunkt Europa)

 

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Nymphalidae / Edelfalter der PALÄARKTIS (Schwerpunkt Europa)

 

Unsere Webseite nutzt Cookies. OK