Was ist ein Schmetterling ?

Butterflycorner.net ist eine Homepage, die den Schmetterlingen in erster Linie den Tagfaltern gewidmet ist. So, da haben wir es schon: Tagfalter sind Schmetterlinge, aber wer zählt noch dazu? Gibt es eine genaue Definition für Schmetterling, die man in freier Natur anwenden kann?

Solche Fragen wollen wir in diesem Artikel bearbeiten. Wir wollen klären, wo die Schmetterlinge im Tierreich hingehören, wie ihr Körperaufbau aussieht und damit, wie man Schmetterlinge erkennt.

Schmetterlinge sind Insekten

Wenn man den Stammbaum allen Lebens auf Erden betrachtet, dann gehören die Schmetterlinge zur größten Klasse, die diese Systematik aufweist, den Insekten (INSECTA). Alle Mitglieder dieser Klasse zeichnen sich durch folgende, gemeinsame Körpermerkmale aus:

Gut, jetzt wissen wir was ein Insekt ausmacht, aber sind wir auch schon richtig sattelfest?
Hier ein kleiner Test.
Welches der folgenden Fotos zeigt ein Insekt?

Abb.1 Foto © by Thomas Neubauer; 30.07.06 Botanischer Garten Wien
Abb.2 Foto © by Thomas Neubauer; 23.07.06 Botanischer Garten Wien
Abb.3 Foto © by Thomas Neubauer; 23.06.06 Lainzer Tierpark Wien
Abb.4 Foto © by Thomas Neubauer; 23.07.06 Schweizerpark Wien
Abb.5 Foto © by Thomas Neubauer; 14.05.06 Schmetterlingshaus in Wien
Abb.6 Foto © by Thomas Neubauer; 30.07.06 Trubelgasse in Wien


Wir sehen also, dass nicht alles was so in unseren Breiten herumkrabbelt per Definition ein Insekt ist, auch wenn es zweifellos Gemeinsamkeiten gibt.

Der genaue Bauplan eines Schmetterlings

Der Kopf :


Das Brustsegment (Thorax):


Der Hinterleib (Abdomen)

Hier noch einmal alles auf einen Blick.

Zeichnung © by Thomas Neubauer

Unterteilungen innerhalb der Schmetterlinge

Zum Begriff Schmetterling fallen jedem von uns spontan sicher einige Vertreter wie z.B. der Zitronenfalter, das Tagpfauenauge oder der Kleine Fuchs ein. Das sind allesamt wunderbare Tagfalter, doch oft wird dabei übersehen, dass auch die im Verborgenen lebenden, oft nicht so prächtig und farbenfroh gezeichneten Nachtfalter zu den Schmetterlingen zählen. Dies ist umso bemerkenswerter wenn man sich vor Augen führt, dass von den ca. 140 000 bekannten Schmetterlingsarten nur etwa 20 000 als Tagfalter gelten.
Zum Glück gibt es einige Kriterien mit denen man einen Schmetterling sicher der einen oder anderen Kategorie zuteilen kann. Siehe: Tagfalter oder Nachtfalter ?

 

Zurück zum Anfang

 

Zurück zum Wissenswerten

 

Unsere Webseite nutzt Cookies. OK