Mimathyma schrenckii

Mimathyma schrenckii ist ein naher Verwandter der europäischen Schillerfalter und ist in Asiens beheimatet. Die Erstbeschreibung erfolgte 1859 durch Ménétriés. Mit einer Flügelspannweite von 8 – 10 cm gehört Mimathyma schrenckii zu den kleinen, tropischen Schmetterlingen. Die Grundfärbung des Schmetterlings ist schwarz, auf der eine weiße Zeichnung zu erkennen ist.



Detailierte Bilder zur Bestimmung des Schmetterlings

Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer
Photo © by Thomas Neubauer

Hier sind einige Fotos von Mimathyma schrenckii. Mimathyma schrenckii gehört zur Familie der NYMPHALIDAE aus der paläarktischen Faunenregion (Schwerpunkt Asien).


Beschreibung

Die Vorderflügel des Schmetterlings tragen eine schwarze Grundfarbe. Der Flügelsaum ist leicht gewellt und zart weiß angehaucht. In der Flügelspitze sind zwei kleine, weiße Flecken zu erkennen. Etwas weiter innen verläuft eine weiße Binde, die am hinteren Ende in einzelne Flecken zerfällt, quer über den Flügel.
Die Unterseite von Mimathyma schrenckii ist sehr bunt. Der Flügelsaum ist orange und die Spitze weiß. Daran schließt ein schwarzer Bereich mit braunen Einschlüssen an. Dann folgt die weiße Binde, die schon auf der Flügeloberseite zu bewundern war. Am Ende der weißen Binde ist eine braune Zeichnung zu sehen, die ein Auge nachahmt. In Körpernähe ist der Flügel weiß mit einem zarten Violettstich

Die Hinterflügel von Mimathyma schrenckii sind schwarz, am Rand leicht gewellt und der Saum ist zart weiß angehaucht. Am vorderen Rand sind drei kleine, weiße Flecken zu sehen. Die Mitte des Flügels wird von einem großen, weißen Bereich dominiert.
Die Unterseite ist von weißer, leicht schillernder Grundfarbe. Der braune Flügelsaum sowie ein brauner Strich quer über den Flügel umschließen einen weißen Bereich, der durch dunkle Aderzeichnung in viele Bogenflecken geteilt wird.

Der Körper des Schmetterlings ist von oben gesehen schwarz und von unten weiß.

Geschlechtsunterschiede: Keine Unterschiede, beide Geschlechter tragen die gleiche Flügelzeichnung.


Verbreitung

Der exotische Schmetterling, Mimathyma schrenckii ist in der paläarktischen Faunenregion (Schwerpunkt Asien) beheimatet. Sein Verbreitungsgebiet umfasst die koreanische Halbinsel, Nordostchina und kleine Teile Ostrusslands.


Diese Weltkarte zeigt die zoogeographischen Zonen, in denen die jeweilige Spezies beheimatet ist.

Futterpflanzen

Ulmus propinqua, Ulmus laciniata und Ulmus japonica


Allgemeines

Die Erstbeschreibung des Schmetterlings erfolgte 1859 durch Ménétriés.
Es sind keine Unterarten bekannt.
Die Raupe frisst an Ulmus japonica, Ulmus laciniata und Ulmus propinqua.


Schutzbestimmungen

Ähnliche bzw. nah verwandte Schmetterlinge

Apatura ilia Denis & Schiffermüller 1775 (Kleiner Schillerfalter, Le Petit Mars, Lesser Purple Emperor) EUROPA

Apatura iris Linaeus 1758 (Großer Schillerfalter, Le Grand Mars, Purple Emperor) EUROPA


Wissenschaftlicher Name

Mimathyma schrenckii Ménétriés 1859


Andere Namen

---


Klassifizierung / Taxonomie / Stammbaum

Zum Stammbaum (Genus: MIMATHYMA)...  


Zoogeographische Zuordnung

Paläarktis (Schwerpunkt Asien)

 

Zurück zum Anfang

Zurück zur Familie Nymphalidae / Edelfalter der PALÄARKTIS (Schwerpunkt Asien)

 

Apatura iris
Inachis io
Nymphalis antiopa
Apatura iris
Vanessa atalanta
Papilio machaon
Pierides sp.
Copyright 2018
Unsere Webseite nutzt Cookies. OK